09.07.18
20:15 Uhr

The Night

DE, 2015, schwarz-weiß, 7 min, Sprache: ohne Dialog, DCP

  • R: Lior Shamriz
  • V: IKF Oberhausen

Die billigen weißen Sportsocken des Mannes vor mir an der Aldi-Kasse erinnern mich an dich.

Call Me by Your Name

IT/FR/BR/US, 2017, Farbe, 132 min, Sprache: englisch, italienisch, Untertitel: deutsch, DCP

  • R: Luca Guadagnino,
  • B: James Ivory nach André Aciman
  • K: Sayombhu Mukdeeprom
  • S: Walter Fasano
  • M: Sufjan Stevens
  • D: Armie Hammer, Timothée Chalamet, Michael Stuhlbarg, Amira Casar, Esther Garrel u.a.
  • V: Sony

Norditalien, 1983 : Der 17-jährige Amerikaner Elio (Timothée Chalamet) verbringt den Sommer mit seiner Familie in einer Villa, liest Bücher, hört klassische Musik, geht ab und an schwimmen – und langweilt sich. Sein Vater, ein auf Kulturgeschichte spezialisierter Archäologe, lädt den smarten Oliver (Arnie Hammer) zur Unterstützung seiner Studien ein. Elio beginnt nach anfänglicher Ablehnung, ein Gefühl der Zuneigung für den neuen Gast zu spüren.

Luca Guadagnino ist mit Call Me by Your Name vielleicht die schönste Geschichte einer Sommerliebe der vergangenen Jahre gelungen. Gerade der besonders ausgeprägte Sinn für Stimmungen und Eindrücke und der Soundtrack von Sufjan Stevens verleihen dem Coming-of-Age-Stoff dabei etwas gleichsam Einzigartiges und Allgemeingültiges. [bs] Trailer